Ihre Gesundheit in guten Händen!
Deutsch  •  Englisch   |   Impressum  •  Datenschutz  
Aus der Medizin

Transplantation die einzige Chance auf "Heilung"
Mehr Organspendeausweise würden vielen Nierenpatienten helfen

Eine Transplantation ist für Menschen mit dauerhaftem Nierenversagen die einzige Chance auf "Heilung". Sie verspricht den Behandelten eine höhere Lebensqualität und -dauer als Dialysepatienten, die von Maschinen abhängig sind und ein erhöhtes Risiko von Organschäden, Herzinfarkten und Schlaganfällen tragen.

Medizinische Fortschritte haben die Lebenserwartung einer transplantierten Niere auf über zehn Jahre gesteigert. Auch ist es den Spezialisten des Weinheimer Nierenzentrums, die sehr eng mit den Transplantationszentren in Mannheim und Heidelberg zusammenarbeiten, möglich, eventuelle Abstoßungsreaktionen nach der Transplantation rechtzeitig zu erkennen.

"Je früher nach Eintritt der Dialysepflichtigkeit die Transplantation erfolgt, desto größer ist der Gewinn für den Patienten. Bei Vorliegen eines Typ I Diabetes bietet die kombinierte Transplantation einer Niere plus Bauchspeicheldrüse sogar die Möglichkeit, neben der Dialysepflichtigkeit auch die Zuckerkrankheit zu heilen", sagt Dr. Wilhelm H. Schmitt vom Weinheimer Nierenzentrum.

Obwohl jeder Gesunde helfen könnte, stehen in Deutschland viel zu wenige Spenderorgane zur Verfügung. So konnten im Jahr 2006 nur 2700 Nieren transplantiert werden – bei einem Bedarf von zirka 9500.

Ein Grund für den Mangel besteht darin, dass sich nur zehn Prozent der Deutschen zum Thema Organspende überhaupt äußern und nur vier Prozent einen Organspendeausweis ausgefüllt haben. Bei den meisten Todesfällen liegt die schwierige Entscheidung über eine Spende damit bei den Angehörigen, die im Zweifel oft eher Nein sagen.

Möglich ist auch eine Lebendnierenspende unter Verwandten oder engen Freunden derselben Blutgruppe. Aber auch blutgruppenübergreifende Spenden sind nicht mehr ausgeschlossen, seit dem Nierenzentrum Weinheim mit der deutschlandweit ersten erfolgreichen derartigen Operation auf diesem Gebiet ein Durchbruch gelang. Die Vorteile, die es mit sich brächte, wenn jeder einen Organspendeausweis besäße, kann diese Methode allerdings nicht ersetzen.
Wir sind für Sie da!
Nierenzentrum Weinheim
Kreiskrankenhaus Weinheim
Röntgenstrasse 1
69469 Weinheim

Telefon: 06201/ 94790
Telefax: 06201/ 947918

So finden Sie uns!
Start:


Ziel:
Nierenzentrum Weinheim

» www.weinheim.de
© 2019 NIZ - Verbund nephrologisch internistischer Zentren